Start2017-10-17T20:00:03+00:00

knauf x knauf – Gestaltung seit drei Generationen

Werner Knauf  1904- 1966
Horst Knauf     1920- 1997

Kunst am Bau, Gefäßkeramik und die Entwicklung keramischer Glasuren. Die Werke Werner Knaufs sind Bestandteil der ständigen Ausstellung des Badischen Landesmuseums Karlruhe.

Die meisten Stücke wurden während des Krieges zerstört. Manchmal findet man ein Exemplar in einer Auktion.

https://www.deutsche-biographie.de/sfz43153.html#ndbcontent_werke

Die Welt entstand am Küchentisch …

denn die Küche war der einzige Raum, den man in unserem alten Fabrikgebäude heizen konnte. Dort saß unser Vater bis spät in die Nacht, entwarf, skizzierte, malte und baute seine Modelle.

Die Phantasie stand für uns stets gleichberechtigt neben der materiellen Welt – wir wussten, irgendwann wird jede Phantasie zur Realität, diese Prozesse bekamen wir von klein auf mit.

Ein Bleistiftstrich ist die Spur eines Gedankens – und ab einer bestimmten Dichte entsteht daraus etwas Selbstständiges, aufregend Neues …

Auch heute macht es für mich keinen Unterschied, ob ich an irgend einem Strand aus angeschwemmtem Plastikmüll ein Windrad baue, oder die Empfangstheke für ein Hotel entwerfe – Gestaltung ist nicht nur eine erlernte Fertigkeit, es ist eine Haltung.